Umfrageprojekt läuft noch bis zum 26. August

Die Umfrage im Rahmen des Projekts "Unser Bad Hindelang 2030" läuft noch bis zum 26. August. Im Mittelpunkt steht die Frage, was sich die Bad Hindelanger und ihre Wandergäste, Urlaubsgäste, Bikegäste, Spaziergäste, Wellnessgäste und, und und... von der Zukunft wünschen.
Deshalb die Bitte: Nehmen Sie sich bitte die 5-10 Minuten Zeit, beantworten Sie die Fragen und helfen Sie uns, Ihr ganz persönliches Bad Hindelang noch besser kennenzulernen.
Hier der Link zur Online-Umfrage:
https://www.badhindelang.de/lebensraum

Anmeldung für Zukunftswerkstatt 2030 gestartet

Es geht weiter in Sachen "Lebensraumkonzept 2030": Der nächste Schritt ist die Zukunftswerkstatt am SA, 19.10.2019 und SO, 20.10.2019. Im Kurhaus werden nun an acht Tischen 64 Personen gemeinsam Zukunftsfragen erörtern.

Am ersten Tag geht es um eine Bestandsaufnahme: Worauf ist man stolz? Welche Entwicklungen kommen auf Bad Hindelang zu? Was bedauert man? Wo sieht man Chancen? Wo sind Risiken?
Der zweite Tag ist dann dem Blick in die Zukunft vorbehalten: Wofür seht Bad Hindelang? Was sind Ziele und Werte? Was ist die Vision? Welche Zielgruppen und Zielmärkte sind interessant? Was sind die Schwerpunktthemen und Schlüsselprojekte, die Bad Hindelang in die Zukunft führen sollen?

"Uns ist sehr wichtig, ein möglichst breites Spektrum der Bad Hindelanger abzubilden", sagt Bürgermeisterin Dr. Sabine Rödel zum Auswahlverfahren der Teilnehmer. "Uns ist wichtig, dass in diesem Forum alle Meinungen zu Wort kommen."

Acht Tische starten mit jeweils acht Repräsentanten der Bereiche in die Zukunft:

  • Land- & Alpwirtschaft, Forstwirtschaft, Jagd & Grundbesitzer
  • Hotels, Kleinvermieter & Gastronomie
  • Handwerk, Unternehmer & Einzelhändler
  • Infrastruktur & Freizeit
  • Vereine
  • "Jung und Alt": Kinder, Jugend, Senioren & Soziales
  • Bürger, Arbeitnehmer, Mieter & Zweitwohnungsbesitzer
  • Visionäre, Querdenker & Ideen-Haber

18 der 64 Teilnehmer sind als Mitglieder der vorbereiteten Arbeitsgruppe bereits "gesetzt", doch die Vielzahl der Plätze in der Zukunftswerkstatt werden per Los verteilt.

Wer bei der Zukunftswerkstatt dabei sein möchte, kann sich formlos per Mail an 2030‎@‎badhindelang.de unter Angabe der Kontaktdaten und des gewünschten Bereichs oder telefonisch unter 08324/892 251 melden. Die Anmeldephase läuft bis zum Bad Hindelanger Viehscheid am 11. September 2019.

Unser Bad Hindelang 2030 - Lebensraumkonzept für unsere Tourismusgemeinde

Die "Tourismusstrategie 2020" hat unserer Gemeinde viel Positives gebracht, insgesamt sind aber - trotz guter touristischer Zahlen - Bettenrückgänge, eine Tourismusskepsis und Leerstände zu verzeichnen. Es ist daher an der Zeit, uns auf breiter Basis Gedanken zu machen, wohin sich unser Bad Hindelang in den nächsten Jahren entwickeln soll. Wir haben jetzt die Möglichkeit, unsere Gemeinde, unseren Lebensraum und den Tourismus der Zukunft zu gestalten.

Aus diesem Grund hat auch der Gemeinderat dieses Thema in seiner jünsten Sitzung intensiv beraten. So ist sich der Gemeinderat einig, dass die Zukunftsfähigkeit Bad Hindelangs in erster Linie von der Attraktivität unserer Gemeinde als Lebensraum für Einwohner und Fachkräfte und damit einhergehend von einer positiven wirtschaftlichen und nachhaltigen Entwicklung des Tourismus abhängt.

Nach einer umfangreichen Marktuntersuchung, insensiven Gesprächen auf Bürgermeisterebene sowie einer gemeinsamen Sitzung mit dem Tourismusbeirat, wurden die Herren Werner Taurer (Kohl & Partner Hotel und Tourismus Consulting) und Thomas Stranig (bws.team) mit der Begleitung und Durchführung dieses Verfahrens betraut. Beide können große einschlägige Erfarungen und Erfolge in derartigen Prozessen vorweisen.

WIR WOLLEN VON IHNEN WISSEN...

Fragen, die bzgl. Lebensraum und Tourismus unter Einbeziehung aller Lebens- und Wirtschaftsbereiche, Bevölkerungs- und Altersgruppen sowie von Kunden und Gästen für die Zukunft geklärt werden sollen, sind dabei u.a.:

  • Wie attraktiv ist Bad Hindelang für Einwohner, Fachkräfte und Gäste?
  • Wie können wir unsere Familienbetriebe in allen Branchen im Sinne starker lokaler und regionaler Wirtschaftskreisläufe stärken?
  • Wie können wir der großen Bedeutung unserer Berglandwirtschaft und Alpwirtschaft für eine intakte alpine Kulturlandschaft gerecht werden?
  • Wie gestalten wir das Spannungsfeld zwischen Flächenverbrauch, Wiederbelebung leerstehender Häuser und Wohnraumbedarf für Einheimische?

DARAUF KOMMT ES AN

Wichtig dabei ist dem Gemeinderat und dem Tourismusbeirat vor allem:

  • eine sehr große Beteiligung der Bevölkerung,
  • dass konkrete Projekte für die Zukunftssicherung Bad Hindelangs entstehen und
  • diese auf breiter Basis die kommenden Jahre in die Umsetzung kommen.

DAS IST DAS ZIEL

Hinter all unseren Aktivitäten zur strategischen Weiterentwicklung steh das Ziel, einen Ort zu schaffen, an dem man sich so richtig zuhause fühlen kann, der eine hohe Wirtscvhaftskraft und hervorragende Perspektiven bietet.

Dabei mitzuwirken heißt, den eigenen Lebensraum gestalten: Jeder Einzelne ist aufgefordert, sich mit seiner Meinung, seinen Wünschen, Sorgen und Ideen an diesem Prozess zu beteiligen. Machen Sie mit, erzählen Sie Ihren Nachbarn, Kollegen und Freunden davon und lassen Sie uns Bad Hindelang Schritt für Schritt besser machen!

ZEITPLAN, PROZESSE UND ARBEITSSCHRITTE

Vorab: Das wichtigste ist, dass sich möglichst alle beteiligen und andere zur Beteiligung motivierten!

Begleitet wird der gesamte Prozess von einer 18-köpfigen Arbeitsgruppe, bestehend aus Persönlichkeiten unserer Gemeinde aus der privaten Wirtschaft wie Tourismus, Handel, Handwerk und Dienstleistung, aus Land- und Alpwirtschaft, Infrastruktur etc. und die zudem eine altersmäßige Durchmischung unserer Bevölkerung abbilden.

  • Auftaktveranstaltung, Dienstag 9. Juli 2019, 20 Uhr: Zum informativen Auftakt fand im Kurhaus eine Auftaktveranstaltung alle statt - Alteingesessene und Neu-Zugezogene, Zufriedene und Kritische, Bürgerinnen und Bürger aller Berufs- und Altersgruppen - um vor großem Publikum die ersten Pläne zu präsentieren und unsere Begleiter vorzustellen. Die Präsentation zur Auftaktveranstaltung finden Sie hier.
  • Umfrage/Markenaudit, Juli/August 2019: Hier sind wirklich ALLE gefragt: Mit einer großen Online-Umfrage wollen wir herausfinden, was Bad Hindelang so besonders macht, wo es hakt und wie wir eigentlich "ticken". Eine hoffentlich sehr hohe Beteiligung wird uns nicht nur ein wahrheitsgemäßes Stimmungs- und Markenbild verschaffen, wir können auch bereits erste konkrete Handlungsfelder daraus ableiten. Im Sinne des Schneeballeffektes" ersuchen wir alle, nicht nur selbst mitzumachen, sonder die - selbstverständlich anonyme - Umfrage im eigenen Umfeld zu teilen und weiterzuleiten. Je mehr Teilnehmer, desto aussagekräftiger das Ergebnis! Unter www.badhindelang.de/lebensraum können Sie an der Umfrage teilnehmen. (Bitte beachten Sie, dass Sie den Fragebogen in einem Haushalt nur EINMAL von dem gleichen Endgerät ausfüllen können. Alle weiteren ausgefüllten Fragebögen werden im Nachgang automatisch von dem System über die IP-Adresse ausgefiltert und nicht gewertet!)
  • Zukunftswerkstatt, Oktober 2019: Darauf aufbauend wird im Herbst eine zweitägige "Zukunftswerkstatt" das Herzstück des gesamten Prozesses darstellen, die aus acht Arbeitsgruppen zu je acht Personen - also 64 Teilnehmern aus allen Bereichen Bad Hindelangs - bestehen soll. Dabei sollen am ersten Tag folgende Fragen und Themen behandelt werden: Welche Entwicklungen kommen auf uns zu? Worauf sind wir stolz? Was bedauern wir? Wo sehen wir Chancen, wo Risiken? - Und am zweiten Tag: Wofür stehen wir? Was sind unsere Werte? Was wollen wir erreichen? Was ist unsere Vision? Welches sind unsere Ziele? Wo liegen unsere Schwerpunktthemen? Welche Zielgruppen und Zielmärkte sprechen wir wie an? Welches sind dei Schlüsselprojekte und -maßnahmen, um Bad Hindelang in eine erfolgreiche Zukunft zu führen?
  • Konzept mit Handlungsfeldern, Projekten und Maßnahmen, November 2019 (18-köpfige Arbeitsgruppe): Aus all diesen Ergebnissen - der Umfrage und der "Zukunftswerkkstatt" - erfolgt im Anschluss die Redaktion in Form einer Zusammenfassung aller wesentlichen Elemente inkl. unserer Positionierung für die Zukunft, unserer Ziele, Schwerpunktthemen, Leitprodukte und Spitzenleistungen. Und ganz wichtig: Es erfolgt die Ableitung der Handlungsfelder, Projekte und Maßnahmen, die im Konsens der Zukunfswerkstatt als Leit- und Schlüsselprojekte definiert wurden. Kurz um: das Konzept "Unser Bad Hindelang 2030 - Lebensraumkonzept in unserer Tourismusgemeinde" wird final erstellt.
  • Schlusspräsentation, Dezember 2019: Zum Abschluss erfolgt, wie schon zum Auftakt, im großen Plenum aller Bürgerinnen und Bürger die Präsentation der erarbeiteten Ergebnisse. Wir sind schon jetzt gespannt darauf, welche neuen Wege sich zeigen werden!
  • Evaluierungsworkshop, April 2020: Rund ein halbes Jahr später werden wir in einem Evaluierungsworkshop die Umsetzungsergebnisse überprüfen, um sicherzustellen, dass die geplanten Maßnahmen auch zum Wohle aller wirken.

Das Ziel des gesamten Prozesses ist es, Lebensqualität und Tourismus zusammenzuführen, denn Einwohner und Fachkräfte müssen hier gern leben und arbeiten wollen - und auch Gäste sind letzten Endes Einwohner auf Zeit!

Kontakt

Markt Bad Hindelang
Marktstraße 9
87541 Bad Hindelang

Telefon: +49 8324 892 200
Telefax: +49 8324 892 1200
E-Mail: rathaus‎@‎badhindelang.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

loading
Wird geladen - bitte einen kleinen Moment Geduld