Wirtschaftliche Entwicklung

Die Chronik der „Wirtschaftlichen Entwicklung Bad Hindelangs"

Wirtschaftliche Entwicklung
Jahreszahl Ereignis
1471 In Hinterstein, einem Ortsteil von Hindelang, wird mit dem Abbau von Eisenerz im Tagebau begonnen. Das Erz wurde mit Hilfe der aus den heimischen Wäldern gewonnenen Holzkohle geschmolzen. In den Hammerschmieden wurden 500 bis 1000 Hellebarden und Landsknechtspieße pro Jahr gefertigt und an das kaiserliche Heer geliefert.
Ende 1700 befuhren täglich 60-80 Frachtwägen, beladen mit Salz den Jochpass. Die beförderte Salzmenge betrug jährlich 14.000 Faß, jeweils mit einem Gewicht von 5 Zentnern.
1803 fielen durch die Säkularisation alle bischöflichen Besitzungen an den Freistaat Bayern. Die Grenzziehung zu Österreich beendete die Bedeutung der Jochstraße als europäischen Handelsweg.
1869 begann der Alpinist Hermann Barth seine Erkundungen im Ostrachtal
1880 baute der Alpenverein das Prinz-Luitpold-Haus. In Hindelang schloss sich die Interessengemeinschaft "Das engere Vaterland" zusammen, ein Vorläufer des zwei Jahre später gegründeten Verkehrs- und Kurvereins
1890 weist die Statistik bereits 250 Gäste mit 3.500 Übernachtungen auf
1899 erfolgt der Neubau des Jochpasses
1905 erhielt Hindelang eine der ersten Bayerischen Kraftpostlinien, die eine Verbindung zum Sonthofer Bahnhof schaffte
1965 Prädikatisierung als heilklimatischer und Kneippkurort
1972 die hundert Jahre selbstständige Gemeinde Unterjoch wird wieder nach Hindelang eingemeindet
1978 Bau des Kurhauses in Hindelang
1993/94 Neubau der Doppel-Turnhalle in Hindelang
1995/96 Neubau des Kindergartens in Hindelang
1998/99 Verlegung der Wasserversorgung an den östlichen Ortsrand von Hinterstein
2000 Abschluss der Kanalisations-Arbeiten im Gemeindebereich
2002 Anerkennung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern als Kneippheilbad mit gleichzeitiger Änderung des Ortsnamens in "Bad Hindelang"
2010 Einführung von "Bad Hindelang PLUS"
2011 Zertifizierung zur Allergikerfreundlichen Gemeinde (ECARF)
Kontakt

Markt Bad Hindelang
Marktstraße 9
87541 Bad Hindelang

Telefon: +49 8324 892 200
Telefax: +49 8324 892 1200
E-Mail: rathaus‎@‎badhindelang.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

loading
Wird geladen - bitte einen kleinen Moment Geduld