Johann Baptist Kaufmann

„Blattschniedar“, Senn und Holzschnitzer, geb. 25.02.1903 in Bad Oberdorf als Sohn eines Fabrikwebers, verst. 1948 in Hindelang.

Hans Kaufmann schnitzte Gebrauchsgegenstände wie Bilderrahmen, Teller, Lampenschirme, Christusfiguren und Fasnachtslarven. Seine Arbeiten sind ein Beispiel für die traditionelle einheimische Handwerkskunst auf höchstem Niveau. Vor allem seine farbigen Blumenbroschen überraschen mit einer erstaunenswerten Natürlichkeit. Hans Kaufmann arbeitete lange Jahre auf der Sennalpe Laufbichl. Seit Ende der 30er-Jahre lebte er auf dem Gailenberg im Haus der Künstlerfamilie Modersohn. Louise Modersohn-Breling, die dritte Ehefrau von Otto Modersohn und selbst Malerin, förderte sein Schaffen. 1948 verstarb Hans Kaufmann im Hindelanger Krankenhaus.

 

 

 

Kontakt

Markt Bad Hindelang
Marktstraße 9
87541 Bad Hindelang

Telefon: +49 8324 892 200
Telefax: +49 8324 892 1200
E-Mail: rathaus‎@‎badhindelang.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

loading
Wird geladen - bitte einen kleinen Moment Geduld